Debeka oder DBV für Beamte Erfahrungen & Bewertungen
DBV oder Debeka Private Krankenversicherung

 

DBV oder Debeka Private Krankenversicherung für Beamte?


Bei vielen Beamten und Beamtenanwärtern steht gerade die Wahl einer Krankenversicherung an. Die meisten vergleichen deshalb die Tarife der privaten Krankenversicherung und stellen oft fest, dass es sehr große Unterschiede gibt. Schon lange ist die Zeit vorbei, in der man sich für die DBV oder Debeka entschieden hat, nur weil ein Kollege dort versichert ist.

Denn bei vielen hat sich auch mittlerweile rumgesprochen, dass es sehr attraktive Tarife gibt, mit denen man nicht nur viel Beitrag sparen kann, sondern auch die beste medizinische Versorgung erhält. Ein Vergleich lohnt sich deshalb, da sogar innerhalb einer Gesellschaft das Preis-Leistungs-Verhältnis von Tarif zu Tarif sehr unterschiedlich ausfallen kann.


DBV oder Debeka für Beamte wirklich die beste Wahl?



Viele kennen es bereits, sobald man mit einem Versicherungsvertreter spricht hört man meistens immer nur warum gerade seine Gesellschaft und deren Tarife die aller besten am Markt sein sollen und das die Konkurrenz doch viel schlechter ist. Die meisten sind nach so einem Gesprächs-Marathon mit mehreren Versicherungen hinterher genauso schlau wie vorher.

Damit man für sich persönlich den besten Tarif findet, ist es wichtig, die konkreten Leistungswünsche die man hat mit den passenden Tarifen abzugleichen und unbedingt die Erfahrungswerte eines unabhängigen PKV Experten einzuholen. Denn was am Anfang noch gut und günstig aussieht, könnte sich wenig später zu einer teuren Kostenfalle entwickeln.





Worauf sollten Beamte vor dem Abschluß einer Krankenversicherung achten?



Wer schreibt, der bleibt! Diese alte Weisheit gilt für Beamte und Beamtenanwärter umso mehr beim Abschluß einer privaten Krankenversicherung. Denn wer sich auf mündliche Aussagen verlässt, der ist auch meistens im Schadensfall verlassen. Neben einer detaillierten Leistungsbeschreibung sollte man sich auch die langfristige Beitragsstabilität anschauen.

Und genau hier haben die meisten in der Vergangenheit den großen Fehler gemacht, weil sie den Aussagen des Vermittlers vertraut haben. Das ganze ging solange gut, bis irgendwann das böse Erwachen kam und entweder Leistungen ganz oder teilweise nicht erstattet wurden oder eine saftige Beitragserhöhung von der Krankenversicherung angekündigt wurde.

 

Auf welche Leistungen sollten Beamte keinesfalls verzichten?



Kaum jemand setzt sich wirklich hin und studiert die Bedingungen seines Krankenversicherungsvertrags. Die aller meisten überfliegen schnell die vielen Seiten. Doch selbst diejenigen, die sich genauer damit befassen, merken irgendwann, wie kompliziert hier teilweise die Bedingungen oder die Rechte und Pflichten von den Versicherungen formuliert werden.

Nicht selten kommt es daher vor, dass sich Versicherte nicht sicher sind, welche Leistungen wirklich wichtig und existenzbedrohend sind und setzen aus Unwissenheit die Prioritäten bei der Wahl des richtigen Tarifs falsch. Zu den Klassikern zählen dabei Brillenerstattung oder Heilpraktikerleistungen. Die Kosten für diese beiden Bereiche sind jedoch überschaubar, wohingegen Zahnersatz, Krankenhausleistungen sowie der Hilfsmittelkatalog richtig ins Geld gehen können.





Wichtige PKV Leistungen

Hilfsmittelkatalog

Freie Facharztwahl

Freie Krankenhauswahl

Hochwertiger Zahnersatz


private krankenversicherung DBV oder debeka



 

Warum entscheiden sich Beamte für die private Krankenversicherung?



Ein Hauptgrund, weshalb die meisten eine private Krankenversicherung der gesetzlichen Krankenkasse vorziehen sind die vielen Vorteile, die man als Privatpatient genießt. Auch finanzielle Gründe spielen eine ganz wichtige Rolle, weil man als Beamter in der PKV Beihilfe berechtigt ist. Diesen "Zuschuss" gibt es für gesetzlich Versicherte Beamtenanwärter und Beamte nicht. Die Eheleute und Kinder eines Beamten profitieren ebenfalls von der Beihilfeberechtigung zur PKV.

Da die Beihilfe von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist, sollte man sich im Vorfeld über die jeweilige Verordnung informieren. Denn es gibt nicht nur gravierende Unterschiede bei den Tarifen der Versicherungen, sondern auch bei den Verordnungen. Besonders der Beihilfeergänzungstarif schließt die Leistungslücken, die von der Beihilfe nicht erstattet werden. Dazu gehören u.a. Leistungen für Kuren, Sehhilfen (z.B. Brille) und Heilpraktikerbehandlungen.



Was sind die Vorteile einer privaten Krankenversicherung?



Die Leistungen einer privaten Krankenversicherung kann man natürlich ganz individuell und nach seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen frei auswählen. Diese gehen auch weit über den Leistungskatalog der gesetzlichen Kasse hinaus und sichern somit die beste medizinische Versorgung und die Finanzierung des medizinischen Fortschritts.

Um sich gut und günstig zu versichern bieten die Experten von STRAVO viele Möglichkeiten. Einerseits profitiert man beim Arzt vom Status eines Privatpatienten. Andererseits bekommt man dank einem individuellen private Krankenversicherung Vergleich den günstigsten Beitrag. Deshalb lohnt es sich den Focus auf den Tarif Vergleich zu legen. Denn nur ein private Krankenversicherung Vergleich liefert den Versicherten das beste Ergebnis.


DBV oder Debeka Private Krankenversicherung Beamte
   SEHR GUT
100% Empfehlungen
   4.98 von 5 Sternen
 23 Bewertungen

          © 2018 STRAVO
Datenschutz Impressum AGB